Metropolis Mühlbauer Reisen GesmbH
Schulgasse 8 | 3100 St. Pölten
Tel: +43 (0) 2742/786 37 | <Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>
Albanien

Homestay-Trekking im Süden des Landes

Charmante Wandertour durch versteckte Täler mit Übernachtungen bei herzlichen Familien

  • Traumhafte Wanderetappen
    Traumhafte Wanderetappen
  • In der Bergwelt Albaniens
    In der Bergwelt Albaniens
  • Typische Bruchsteinarchitektur in den Bergen Albaniens
    Typische Bruchsteinarchitektur in den Bergen Albaniens
  • Frischwasserversorgung am Wanderweg
    Frischwasserversorgung am Wanderweg
  • In der Hütte der Schäferfamilie
    In der Hütte der Schäferfamilie
  • Bei bestem Wetter in den Albanischen Alpen
    Bei bestem Wetter in den Albanischen Alpen
  • Kleine Freunde am Weg
    Kleine Freunde am Weg
  • Gjirokastra (UNESCO-Weltkulturerbe)
    Gjirokastra (UNESCO-Weltkulturerbe)
  • Farbtupfer am Wanderweg
    Farbtupfer am Wanderweg
  • Burgruine in Albanien
    Burgruine in Albanien
Dauer 8 Tage
Schwierigkeit mittelschwer
Preis p.P. ab € 720,00
Teilnehmeranzahl: min. 3 - max. 8 Personen
Sprachen: Englisch
Mehr erfahren

Mehr zur Reise erfahren? Reise buchen? Schicken Sie uns Ihre Anfrage, damit wir Sie beraten können.

Jetzt anfragen

Übersicht

Die Highlights dieser Reise

  • Verstecktes Zagoria-Tal: Wandern durch einsame Dörfer
  • Traumhafter Anblick schneebedeckter Gipfel
  • Rundum sorglos: Gepäcktransport, handverlesene Unterkünfte und alle Transfers inklusive
  • Besuchen Sie die mystische Steinstadt Gjirokastra und das moderne Tirana

Beschreibung

Albanien gilt als Geheimtipp in Europa. Wir bieten Ihnen mit diesem schönen Baustein eine tolle Wanderung tief hinein in unentdeckte Täler und spektakuläre Landschaften. Die beiden I-Tüpfelchen sind hierbei die Unterkünfte und Ihre völlige Unabhängigkeit und Freiheit. Sie schlafen bei herzlichen Gastfamilien in Homestays. Ihre Gastgeber haben interessante Geschichten zu erzählen und Sie werden viel über die Geschichte und das Land lernen.

Landestypische Übernachtungen in liebevoll geführten Homestays

Die Tour besticht durch ihren selbstgeführten Charakter: Ausgerüstet mit einem Reisehandbuch, Karten, GPS und einer SIM-Karte geht es auf eine Reise bei der Sie Tempo, Verweildauer und Abstecher bestimmen. Übernachtet wird häufig in Homestays und Sie sind nicht nur Zaungast, sondern Teil der Gemeinschaft. Sie wandern auf einer der schönsten Routen im Balkan und erleben so das Beste dieser Region.

Beeindruckende Gegensätze: Traditionelles Gjirokastra und modernes Tirana

Entdecken Sie die Schönheit des versteckten Zagoria-Tals. Wandern Sie auf den Hirtenpfaden entlang türkisfarbener Flüsse, überqueren Sie Pässe und schwimmen Sie in warmen Quellen. Die Abende mit Ihren herzlichen Gastgebern und die regionalen Spezialitäten versprechen Überraschung und Genuss.. Der Besuch der schönen Steinstadt Gjirokaster und der modernen Hauptstadt Tirana runden die Reise ab.

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Tirana

Willkommen in Albanien! Sie treffen einen Vertreter der Vorortagentur, der mit Ihnen alle offenen Fragen klärt und ein privater Transfer (gegen 15 Uhr) bringt Sie zum Startpunkt Ihrer Tour. Die Fahrt in den Süden dauert bis zu vier Stunden und Sie passieren zahlreiche bunte Marktstände, durchqueren die Küstenebene und erreichen schließlich Tepelena oder Peshtan. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3,5 – 4 h).

2. Tag: Tepelena/Gjirokatra – Keclyre – Limar

Nach einem kurzen Transfer auf kurvenreicher Straße erreichen Sie ein kleines Bergdorf. Hier beginnt Ihre Wanderung, die zunächst durch lichten Wald hinauf zu einem Pass führt. Weiter geht es über terrassierte Felder und durch das fast verlassene 3-Einwohner-Dorf Kala hinunter zum Fluss. Die alte osmanische Steinbrücke über den Strom und die gepflasterten Karawanenwege zeugen von einer geschäftigen Vergangenheit. Angekommen in Limar treffen Sie auf beeindruckende Steinarchitektur. Ihre Gastgeber freuen sich schon auf Sie und Sie werden im Haus des Lehrers herzlich aufgenommen. Übernachtung bei einer Gastfamilie. (Fahrzeit ca. 45 min., Gehzeit ca. 5h, 750 m↑ 425 m↓, 11 km).

3. Tag: Limar – Doshnice – Hoshteve

Autofreie Tage warten auf Sie, denn hier verbinden nur noch Fußwege die Dörfer. Ihr Gepäck wird mit dem Pferd transportiert. In den Dörfern, die Sie heute passieren, lernen Sie mehr über das Leben auf dem Land. Tierhaltung, Imkerei und das Sammeln von Heilkräutern waren und sind noch immer die einzige Einnahmequelle. Rasten Sie am Wasserfall Doshnica und lassen Sie bei dem wohligen Geplätscher die Seele baumeln. Angekommen in Ihrer Unterkunft erfahren Sie mehr vom durchaus interessanten und abwechslungsreichen Leben Ihrer Gastgeber. Nicht verpassen sollten Sie einen Besuch in der Kirche. Übernachtung bei einer Gastfamilie. (Gehzeit ca. 6,5h, 750 m↑, 575 m↓, 14,5 km).

4. Tag: Hoshteve – Sheper

Heute liegt eine kürzere und einfachere Route mit vielen Bergblicken vor Ihnen. Entlang des Weges begegnen ihnen Reste von militärischen Einrichtungen und andere Zeugnisse eines früheren Fortschritts. Im Dorf Nivan ist der zentrale Platz dem britischen Abenteurer William Tilman gewidmet, der hier im 2. Weltkrieg gegen die Deutschen kämpfte und der später im Südatlantik verschollen gehen sollte. Ihr Weg führt Sie hinunter zum Fluss, zu einem Kloster und zu einer weiteren schönen Steinbrücke. Übernachtung bei einer Gastfamilie. (Gehzeit ca. 5h, 600 m↑, 550 m↓, 12,5 km).

5. Tag: Sheper – Permet

Die Durchquerung der Dhembel-Nemercke-Kette ist die letzte Etappe Ihres Trecks und bringt Sie zurück in urbane Gefinde. Die anspruchsvolle Route wird immer noch von einheimischen Hirten genutzt. Diese nehmen einen zweiwöchigen Marsch mit ihren Tieren auf sich, um zu den hier liegenden fruchtbaren Wiesen zu gelangen. Das Tal verengt sich, die Vegetation schwindet und vor Ihnen liegt der Dhembel-Pass (1450 m), von dem Sie bis nach Griechenland hineinsehen können. Der lange steinige Abstieg erfordert Aufmerksamkeit und führt ins Steindorf Leuse, wo Sie sich die wunderschönen Fresken der Marienkirche anschauen sollten. Erholen Sie sich von den Wandertagen und genießen Sie das schöne Dorf, die Weine und den Raki. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 7,5h, 625 m↑, 1250m↓, 10 km).

6. Tag: Permet – Sopot– Benje – Gjirokastra

Die 45-minütige Fahrt zum heutigen Ausgangspunkt führt durch eine Traumlandschaft. Bestaunen Sie das unvergleichliche türkisfarbene Wasser der Vjosa und die Gipfel der Nemercka-Kette. Zu Fuß geht es entlang von Kanälen zum Sopot-Wasserfall. Zurück von der Wanderung wartet ein weiteres Naturjuwel auf Sie. Am Eingang des Lengarica-Canyons befindet sich das warme Thermalbecken von Benje. Tauchen Sie ein und entspannen Sie sich in seinem schwefelhaltigen Wasser. Von hier bringt Sie ein Transfer in gut 90 min nach Gjirokastra. Erkunden Sie die „Stadt aus Stein“ und genießen Sie die Atmosphäre der vielen kleinen Straßencafes. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, Gehzeit ca. 3h, 350 m↑↓, 6 km).

7. Tag: Gjirokastra – Tirana

Gjirokastra ist berühmt für seine komplexen, festungsähnlichen osmanischen Herrenhäuser. Geschützt durch seinen „Museumsstatus“ überlebte die Stadt glücklicherweise alle sozialistischen Modernisierungskampagnen. Verlieren Sie sich in einem Labyrinth aus engen gepflasterten Gassen, besuchen Sie das ethnografische Museum und erklimmen Sie die hoch aufragende Burg. Zweifelsohne kann man hier mehrere Tage verbringen und auch die unweit liegenden Strände der albanischen Riviera laden zu einer Verlängerung ein. Ihr privater Transfer oder die öffentlichen Verkehrsmittel bringen Sie zurück in die moderne Hauptstadt Tirana. Besuchen Sie den Skanderbeg-Platz und das trendige Viertel „Blloku“ und staunen Sie zu welch pulsierendem Leben die Stadt am Abend erwacht. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3-4h).

8. Tag: Tirana – Heim-oder Weiterreise

Schlendern Sie durch die Stadt, besuchen Sie den farbenfrohen Basar und spazieren sie durch den großen Park, der das grüne Herz Tiranas bildet. Interessant: Zwei ehemalige Atombunker öffnen ihre Türen für Besucher, das Museum war früher der Hauptsitz der Geheimpolizei. Entdecken Sie an diesem Tag die andere Seite des vielfältigen Albaniens, welche in krassem Gegensatz zu den in den letzten Tagen steht. Transfer zum Flughafen und Abreise oder Weiterreise zu Ihrem nächsten Ziel.

Termine und Preise

  Anreise Abreise Preis Sprachen
1 17.04.2022 24.04.2022 € 720,00 Englisch
2 01.05.2022 08.05.2022 € 720,00 Englisch
3 15.05.2022 22.05.2022 € 720,00 Englisch
4 29.05.2022 05.06.2022 € 720,00 Englisch
5 04.09.2022 11.09.2022 € 720,00 Englisch
6 18.09.2022 25.09.2022 € 720,00 Englisch
7 02.10.2022 09.10.2022 € 720,00 Englisch

Ihre Wunschtermine sind nicht verfügbar? Sie haben fragen zu den Terminen und Preisen? Bitte senden Sie uns für einfach direkt eine Anfrage, wir beraten Sie gerne.

Jetzt anfragen

Leistungen

Die folgenden Leistungen sind im Reisepreis enthalten

  • Englisch sprechende Reiseleitung
  • alle Fahrten in öffentlichen oder privaten Fahrzeugen
  • Gepäcktransport für 1 Reisetasche mit max. 15 kg Gepäck/Person
  • alle Eintritte laut Programm
  • 4 Ü: Hotel im DZ
  • 3 Ü: Privatunterkunft
  • Mahlzeiten: 7×F, 4×M (LB), 4×A

Die folgenden Leistungen sind nicht im Reisepreis enthalten

  • ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests
  • An-/Abreise
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • optionale Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Wichtige Informationen

Anforderungen

Wanderreise für fitte Naturliebhaber mit normaler sportlicher Kondition und Trittsicherheit. Sie wandern im Durchschnitt sechs Stunden täglich in leichtem bis mittelschwerem, teils alpinem Gelände mit einigen steileren Auf- und Abstiegen durch Wiesen- und Geröllgelände mit Tagesgepäck. Die Auf- und Abstiege betragen bis zu 1250 m. Teamgeist und Flexibilität sind notwendig. Die generelle Wanderreise entspricht unserem Schwierigkeitsgrad 2, einzelne Wanderungen liegen bei 3.

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 3, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Die Infrastruktur Albaniens entspricht nicht mitteleuropäischem Standard. Einige Unterkünfte sind sehr einfach und Wasser- und Stromausfälle sind möglich. Der Zustand der Straßen ist nicht in allen Landesteilen gut. Die Unterbringung erfolgt während der gesamten Reise bei Gastfamilien, außer in Tirana, Permet und Gjirokastra. Dort übernachten Sie in einem Hotel mit privatem Bad.

Beste Reisezeit: April bis Ende Juni und September bis Ende Oktober.

Die Tour beginnt und endet in Tirana. Auf Anfrage auch von Saranda, welches man mit der Fähre von Korfu erreicht.

Ihre Anfrage zur Reise

Sie möchten diese Reise buchen, weitere Informationen zur Reise oder einfach einen kurzen Anfruf erhalten um mit uns persönlich zu sprechen? Senden Sie uns direkt hier eine Anfrage mit Ihrem Anliegen. Wir sind gerne für Sie da!

NACH OBEN