Metropolis Mühlbauer Reisen GesmbH
Schulgasse 8 | 3100 St. Pölten
Tel: +43 (0) 2742/786 37 | <Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>
Albanien • Montenegro

Peaks of Balkan – Bergwandern vom Feinsten mit Besteigung des Trekufiri (2366 m)

Eine der Must-Do-Routen auf dem Balkan mit atemberaubenden Panoramablicken zwischen Albanien und Montenegro

  • Natürlicher Pool in den Bergen
    Natürlicher Pool in den Bergen
  • Wandern durch farnbestandene Wiesen
    Wandern durch farnbestandene Wiesen
  • Detail: Wegweiser
    Detail: Wegweiser
  • Rast am Wasserfall
    Rast am Wasserfall
  • Abstieg ins Tal mit Fluss
    Abstieg ins Tal mit Fluss
  • Typische Bruchsteinarchitektur in den Bergen Albaniens
    Typische Bruchsteinarchitektur in den Bergen Albaniens
  • Wandern unterhalb dramatischer Wände
    Wandern unterhalb dramatischer Wände
  • Bergpanorama in Albanien
    Bergpanorama in Albanien
  • Herbstlaubfärbung in den Bergen von Albanien
    Herbstlaubfärbung in den Bergen von Albanien
  • Wandererrast
    Wandererrast
Dauer 8 Tage
Schwierigkeit anspruchsvoll
Preis p.P. ab € 795,00
Teilnehmeranzahl: min. 4 - max. 12 Personen
Sprachen: Englisch
Mehr erfahren

Mehr zur Reise erfahren? Reise buchen? Schicken Sie uns Ihre Anfrage, damit wir Sie beraten können.

Jetzt anfragen

Übersicht

Die Highlights dieser Reise

  • Bootsfahrt über den fjordähnlichen Komani-See zum fantastischen Valbona NP
  • Grenzüberschreitende Wanderungen zwischen Albanien und Montenegro mit Blick in den Kosovo
  • Historisches: Einblick in die Geschichte Albaniens und Montenegros
  • Beeindruckende Landschaft im Grbaja- und Ropojana-Tal

Beschreibung

Albanien und Montenegro stehen bei vielen als Sehnsuchtsziel auf der Wunschliste. Zu den letzten unberührten Flecken des europäischen Kontinents, tief hinein in die Bergwelt Albaniens und Montenegros führt Sie diese abwechslungsreiche Tour. Wandern Sie auf einer der schönsten Routen des Balkans und erleben Sie das Beste dieser beiden Länder in einer Reise.

Wandern im Dreiländereck: Albanien, Kosovo und Montenegro

Bewundern Sie das Panorama des beeindruckenden Grbaja-Tals und erklimmen Sie den Gipfel Trekufiri, der sich majestätisch im Dreiländereck zwischen Albanien, Kosovo und Montenegro erhebt. Auf Ihrer Wanderung treffen Sie immer wieder auf die Hirten mit ihren Herden: Ihr Lebensstil und auch ihre Produkte werden Sie begleiten und begeistern.

Verwunschene Berge auf dem Balkan entdecken

Sie sind auf der Suche nach einer Verlängerung? Gern bieten wir Ihnen diesen Baustein auch als 12-Tage-Variante an.

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Shkodra

Willkommen auf dem Balkan! Individuelle Anreise nach Tirana oder Podgorica und Transfer (ca. 2h) in die nordalbanische Stadt Shkodra direkt zum Hotel. 17 Uhr trifft sich die Gruppe zu einer Einführungsrunde und einem Tourbriefing in der Unterkunft. Genießen Sie beim Bummel durch die Fußgängerzone das lebhafte Flair der italienisch anmutenden Innenstadt und beim Abendessen erstmals die lokalen Spezialitäten. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Shkodra – Koman – Bajram Curri – Valbona

Nach frühem Start und szenischer Fahrt durch die Drin-Schlucht erreichen Sie den See Komani. Der malerische Stausee schlängelt sich ähnlich einem norwegischen Fjord durch steile Felswände. Ein Boot bringt Sie nach Fierze und eine kurze Autofahrt weiter hinauf in die Berge des Valbona NP. Am Nachmittag begeben Sie sich auf einen ersten Spaziergang. Übernachtung in einem Gästehaus. (Fahrzeit ca. 2h, 55km, Bootsfahrt ca. 3h, Gehzeit 3,5h, 250 m↑, 7 km).

3. Tag: Valbona – Cerem – Doberdol

Eine kurze Fahrt bringt Sie nach Cerem. Von hier wandern Sie über Bergblumenwiesen Richtung Dreiländereck. Auf den Almen treffen Sie zahlreiche Hirten und machen Pause bei Kaffee und Raki. Die Zeit scheint hier wie eingefroren. In der einfachen Hirtenhütte verzichten Sie zwar auf Komfort, bekommen aber jede Menge herzliche Gastfreundschaft, Geschichten und Gaumenfreuden. Übernachtung in einfachen Hütten bei Hirten. (Fahrzeit ca. 45 min, Gehzeit ca. 7h, 1250 m↑, 650 m↓, 16 km).

4. Tag: Doberdol – Trekufiri – Lake Hrid – Babino Polje

Von den Hirten steigen Sie aus dem Tal bergan zum Berg Trekufiri (2366 m). Auf dem Gipfel verschmelzen die Grenzen dreier Länder und Sie genießen den weiten Ausblick ins Grenzland. Ein zauberhafter mit Blaubeeren bedeckter Grenzpfad führt nach Montenegro. Im Bergsee Hrid spiegeln sich die Gipfel und Sie können ein Bad auf über 1900 m genießen. Bergab geht es durch dichten Kiefernwald zur Siedlung Babino Polje. Übernachtung im Gästehaus. (Gehzeit ca. 6h, 600 m↑, 850 m↓, 13 km).

5. Tag: Babino Polje – Grbaja – Mt. Taljanka – Vusanje

Das Grbaja-Tal ist eines der beeindruckendesten auf dem Balkan. Nach einer Stunde Transfer durch pittoreske Landschaft erreichen Sie ein enges Tal. Inmitten anderer Karsttürme erhebt sich der Karanfili (2461 m) – wohl einer der schroffsten und dramatischsten Gipfel der Region. Ein steiler Anstieg bringt Sie zum Doppelgipfel Popadija und Taljanka (2056 m). Entlang einiger spektakulärer Aussichtspunkte geht es retour. Transfer zum Gästehaus in Vusanje. Übernachtung im Gästehaus. (Fahrzeit ca. 45 min. und 30 min., Gehzeit ca. 6,5h, 950 m↑↓, 12 km).

6. Tag: Vusanje – Peja Pass – Theth

Auf der Fahrt durch das Ropojana-Tal, das von einem 26 km langen Gletscher gebildet wird, halten Sie an einer Karstquelle mit eiskaltem Wasser. Ein verwitterter Grenzstein ist Zeuge der einst fest verschlossenen Grenzen des ehemaligen kommunistischen Albaniens. Der Berg Arapi (2217 m) thront hoch über dem Thethi NP. Am Peja-Pass (1711 m) entscheidet Ihr Guide, ob der Gipfel bewältigt werden kann. Die anspruchsvolle Besteigung ist nur etwas für erfahrene und trittsichere Wanderer. Nach einem steilen Abstieg erreichen Sie Ihre Unterkunft im Zentrum des lebhaften Dorfes. Übernachtung im Gästehaus. (Fahrzeit ca. 30 min., Gehzeit ca. 7h, 650 m↑, 900 m↓, 11 km).

7. Tag: Theth – Nderlysa – Blue Eye – Shkodra

In Theth besuchen Sie die Kirche und den wehrhaften Wohnturm. Alten Wasserkanälen folgend steigen Sie zu einem Wasserfall auf. Setzen Sie die Wanderung zur farbenfrohen Karstquelle „Blaues Auge“ fort oder verbringen Sie einen entspannten Nachmittag mit Schwimmen in den wassergefüllten Gletschermühlen. Am späten Nachmittag Fahrt über den malerischen Terthorja-Pass (1630 m) zurück nach Shkodra. Am Abend feiern Sie die vergangenen Tage Ihres erlebnisreichen Treks. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 75 km, Gehzeit ca. 5,5h, 225 m↑, 500 m↓, 16 km).

8. Tag: Shkodra – Heim-oder Weiterreise

Nach dem Frühstück individuelle Ab- oder Weiterreise zu Ihrem nächsten Ziel.

Termine und Preise

  Anreise Abreise Preis Sprachen
1 29.08.2021 05.09.2021 € 795,00 Englisch
2 26.09.2021 03.10.2021 € 795,00 Englisch

Ihre Wunschtermine sind nicht verfügbar? Sie haben fragen zu den Terminen und Preisen? Bitte senden Sie uns für einfach direkt eine Anfrage, wir beraten Sie gerne.

Jetzt anfragen

Leistungen

Die folgenden Leistungen sind im Reisepreis enthalten

  • Englischsprechende Reiseleitung
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Fährüberfahrt Koman-See
  • Gepäcktransport für 1 Reisetasche mit max. 15 kg Gepäck/Person
  • alle Eintritte laut Programm
  • 4 Ü: Gästehaus im MBZ
  • 2 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Hütte im MBZ (Gemeinschaftsbad)
  • Mahlzeiten: 7×F, 2×M, 4×M (LB), 7×A

Die folgenden Leistungen sind nicht im Reisepreis enthalten

  • An-/Abreise
  • ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • optionale Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Wichtige Informationen

Anforderungen

Wanderreise für fitte Naturliebhaber mit normaler sportlicher Kondition und Trittsicherheit. Sie wandern im Durchschnitt sechs Stunden täglich in leichtem bis mittelschwerem, teils alpinem Gelände mit einigen steileren Auf- und Abstiegen durch Wiesen- und Geröllgelände. Über sechs Wandertage verteilen sich die Gehzeiten hin zu 7h mit Tagesgepäck. Die Auf- und Abstiege betragen bis zu 1250 m. Teamgeist und Flexibilität sind notwendig. Die generelle Wanderreise entspricht unserem Schwierigkeitsgrad 2, einzelne Wanderungen liegen bei 3.

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Die Infrastruktur Albaniens entspricht nicht mitteleuropäischem Standard. Einige Unterkünfte sind sehr einfach und Wasser- und Stromausfälle sind möglich. Der Zustand der Straßen ist nicht in allen Landesteilen gut. Die Unterbringung erfolgt während der gesamten Reise in Doppelzimmern mit Privatbad (bis auf die Übernachtung in der Schäferhütte).

Beste Reisezeit: Ende Mai bis Anfang Oktober.

Ihre Anfrage zur Reise

Sie möchten diese Reise buchen, weitere Informationen zur Reise oder einfach einen kurzen Anfruf erhalten um mit uns persönlich zu sprechen? Senden Sie uns direkt hier eine Anfrage mit Ihrem Anliegen. Wir sind gerne für Sie da!

NACH OBEN